Wir digitalisieren Ihr Unternehmen!

Die zunehmende Digitalisierung betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Vorwiegend für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk ist dies eine besonders große Aufgabe.

Das Förderprogramm go-digital unterstützt Sie dabei Geschäftsprozesse zu digitalisieren - kundengerecht, effizient und sicher.

Was wird gefördert?

Fördervoraussetzung

Folgende Kriterien muss Ihr Unternehmen erfüllen, um die Förderung go-digital beantragen zu können:

Folgende Kriterien muss Ihr Unternehmen erfüllen, um die Förderung go-digital beantragen zu können:
Beschäftigung von weniger als 100 Mitarbeitern
Jahresumsatz bzw. Jahresbilanzsumme des Vorjahres von höchstens 20 Mio. Euro
Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Förderhöhe

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) fördert Digitalisierungsprojekte und die damit anfallenden Beratungs- und Umsetzungskosten mit:

einer Förderquote von 50 Prozent auf die Netto-Ausgaben
einer maximalen Förderung von 16.500 Euro, d.h. 30 Beratertage à 1.100 Euro
einem maximalen Projektvolumen von 33.000 Euro

Anforderungen

Um uns als Beratungsunternehmen autorisieren zu lassen mussten wir folgende Punkte erfüllen:

fachliche Expertise
wirtschaftliche Stabilität
Gewähr einer wettbewerbsneutralen Beratung
Bezug zu kleinbetrieblichen Beratungsklientel
Zusammenarbeit mit (Fach-) Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Erfüllung und Gewährleistung der Qualitätsstandards

"Wir stellen den Projektantrag und kümmern uns um die komplette Abwicklung."

Georg Alt, Geschäftsführer

Kontaktieren Sie uns

+49 (0) 951 700 99 0

info@webda.de

*Pflichtfelder

Wir bieten Ihnen:

Eine qualifizierte Beratung durch unseren Geschäftsführer. Hier besprechen wir Ihre Wünsche und Ziele im Rahmen Ihres Digitalisierungsprojektes. Bis zu 30 Beratertage sind förderbar. Es ist möglich Hauptmodule und verschiedenen Nebenmodule zu verbinden.

Vorab beraten wir Sie über die Konzeptionierung, führen ein Potentialanalyse durch und beginnen nach der Bewilligung der Förderung mit der Umsetzungsphase. Die maximale förderfähige Summe liegt bei 50 Prozent des Nettobetrages, maximal jedoch bei 16.500 Euro netto. Nach Projektende unterstützen wir Sie gerne bei Ihren weiteren Vorhaben.

Sie denken Fördergelder zu bekommen ist langwierig und kompliziert? Nicht mit uns! Als autorisiertes Beratungsunternehmen von go-digital übernehmen wir den Papierkram. Die Antragsstellung für die Fördermittel, die Abrechnung und die Berichterstattung, es entsteht somit kein Mehraufwand für Sie!

go-digital als Praxisanwendung

Heinz Brückner Sanitär- und Heizungstechnik

Die Zielsetzung bei unserem Kunden Heinz Brückner Sanitär- und Heizungstechnik war die Erstellung von Social Media Kanälen mit dem passenden Social Media Konzept und die Entwicklung eines Employer Brandings, also einer effektiven Personalmarketingstrategie. Diese steigerten den Bekanntheitsgrad und stellten das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber da.
Mehr erfahren >>

MELLERUD

Ziel unseres Kunden Mellerud war es einen B2C-Onlineshops mit Anbindung an die JTL-Warenwirtschaft aufzubauen. Ein ansprechendes modernes Design mit optimierter Usability sollte der visuelle Gewinnbringer des Erfolges werden. Ein weiteres wichtiges Ziel war es auch, die Performance des neuen Shopware Onlineshops deutlich zu verbessern und zu optimieren.
Mehr erfahren >>