API-First-Ansatz in Shopware 6

13. September 2022 / Kategorie E-Commerce Onlineshop Shopware
API-First-Ansatz

Was ist eine API?

„API“ steht für „Application Programming Interface“ und bedeutet übersetzt „Schnittstelle zur Programmierung von Anwendungen“ bzw. vereinfacht auch „Programmierschnittstelle“. Eine API wird auf Serverebene entwickelt und bietet auch externen Programmen einen Zugangspunkt zum Datenaustausch. Sie ermöglicht einfach gesagt den Zugriff und Austausch von Daten auf quasi jeder Software, wie z.B. auf Datenbanken, oder Hardware, wie Festplatten und Grafikkarten, sowie das Erstellen von Komponenten grafischer Benutzeroberflächen.

Was bedeutet der API-First-Ansatz und welche Vorteile bietet dieser?

Der API-First-Ansatz bietet den großen Vorteil, dass alle Systeme über eine, von außen erreichbare, Schnittstelle gesteuert werden können und auch alle Funktionen der Software über die API zugänglich sind. Weiterhin können Systeme, die einen API-First-Ansatz anwenden, viel leichter erweitert, verwaltet und an andere Systeme angebunden werden. Dies bietet Entwicklern und Shopbetreibern viel mehr Nutzungsmöglichkeiten und Flexibilität. Mit dem API-First-Ansatz müssen nicht mehr wie früher, für jedes System eigene, aufwendig „oben drauf“ gesetzte, APIs geschrieben oder das System angepasst werden, sondern es gibt von Grund auf eine API, an die alle neuen Systeme angebunden werden.

API-First-Ansatz in Shopware 6 

Das beliebte Shopsystem Shopware 6 verfolgt in seiner aktuellen Version den API-First-Ansatz. Mit dieser Neuerung können nun alle Shop-Funktionen mittels der API gesteuert werden. Der API-First-Ansatz in Shopware 6 bietet für Shopbetreiber außerdem den großen Vorteil, dass andere Systeme, wie Warenwirtschaft, PIM oder weitere Verkaufskanäle, viel leichter angebunden werden können. Die Zeit bis der Shop online geht und auch der Aufwand bei Veränderungen und Umstrukturierungen innerhalb des Shopsystems können somit deutlich reduziert werden. Außerdem ist es dadurch möglich Ihren Onlineshop viel stärker auf Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen.

API-Arten in Shopware 6

In Shopware 6 gibt es drei APIs, die sog. „Rest-APIs“ , die alle einen unterschiedlichen Zweck erfüllen. Es lassen sich die Admin-API, Sync-API und Sales-Channel-API unterscheiden. Letztere wird zukünftig durch die Store-API ersetzt.

  • Admin-API: Mit der Admin-API können Sie Ihren Online-Shop verwalten, denn Einstellungen und Funktionen im Admin-Bereich werden darüber gesteuert und angepasst.
  • Sync-API: Die Sync-API ist ein Teil der Admin-API und beinhaltet somit auch alle ihre Funktionen. Außerdem ist es mit der Sync-API möglich große Datenmengen zu im- und exportieren. In Shopware 6 können rund 300 Produkte pro Sekunde importiert werden.
  • Sales-Channel-API: Mit Hilfe der Sales-Channel-API können Sie alle Storefront-Funktionen nutzen, das heißt, Sie können beispielsweise ein beliebiges Shop-Frontend anbinden. Weiterhin ermöglicht die Sales-Channel-API die Kommunikation mit Drittanbietersystemen wie Instagram oder Facebook.

Fazit

Shopware hat mit dem API-First-Ansatz in Shopware 6, einen großen Sprung in Richtung Zukunft gemacht. Der API-First-Ansatz vereinfacht die Entwicklungs- und Wartungsarbeit der Shopbetreiber immens und führt durch die vielfachen Funktionen und Möglichkeiten zu einem effizienteren und flexibleren Arbeiten. Dank des modularen Aufbaus von Shopware 6 können zudem Fehler schneller identifiziert und behoben werden, da diese direkt in den einzelnen Modulen bzw. in den übergebenen Daten angezeigt werden. Auch vereinfacht der API-First-Ansatz die Arbeit von Shopware selbst, weil sie Shopware direkt an den APIs weiterentwickeln und somit schneller und öfter Updates sowie neuen Funktionen veröffentlichen können.

Haben Sie Fragen zum API-First-Ansatz oder zu Shopware 6? Gerne stehen wir Ihnen als zertifizierter Shopware Partner mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an: ✉️ info@webda.de oder 0951 / 700990. Verbinden Sie sich auch gerne mit unseren Social Media-Kanälen LinkedIn, XING, Facebook sowie Instagram und verpassen Sie keine Neuigkeiten.