Wunschlieferung: Wettbewerbsvorteile im Online Handel sinnvoll nutzen

29. August 2017 / Kategorie eShop
Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie Wunschliefertermine auch in Ihrem eShop integrieren können, dann besuchen Sie uns auf www.webda.de oder kontaktieren Sie uns direkt unter info@webda.de

Sie haben sich sicherlich schon einmal gefragt, wie Sie Ihr Online Shop Angebot attraktiver gestalten können, um Kunden für sich zu gewinnen, oder? Sie haben das Design überarbeitet, Geld in die Suchmaschinenoptimierung investiert und Gutschein-Aktionen angeboten – doch so richtig will es noch nicht.

Wie gut, dass es jedoch Studien gibt, anhand derer handfeste Tipps und Tricks für den Online Handel ersichtlich werden. Wären Sie ansonsten darauf gekommen, einmal über die Anpassung der Lieferkonditionen in Ihrem eShop nachzudenken? Falls Sie das noch nicht getan haben, dann wird es jetzt höchste Zeit. In einer Studie der DHL gaben nämlich 85 Prozent der Befragten an, „höchsten Wert“ auf eine zuverlässige und schnelle Lieferung zu legen.

Nutzen Sie also diesen Wettbewerbsvorteil, um potenzielle Kunden in Ihrem Online Shop zu halten und gegenüber Ihrer Konkurrenz zu punkten. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, welche Möglichkeiten Ihnen für die Optimierung Ihrer Lieferoptionen zur Verfügung stehen und warum Sie auf diesen Zug so bald wie möglich aufsteigen sollten.

Wunschtermin gewinnt: Flexibilität punktet vor Preis
Scheint als wäre „Geiz ist geil“ von gestern, denn in der DHL-Studie gaben – ob Sie es glauben oder nicht – ganze 49 Prozent der Teilnehmer an, aufgrund besserer Lieferoptionen einen eShop mit teureren Produkten den Vorzug gegeben zu haben. Ganze 66 Prozent bevorzugen zudem einen Online Shop wegen guter Lieferkonditionen. Auf den zweiten Blick ist das auch absolut nachvollziehbar: die Ungewissheit, wann das gute Stück endlich daheim ankommt, wird minimiert. Dies kann vor allem bei teuren Sendungen sehr Stress reduzierend wirken – und dafür gibt man sein Geld doch gerne aus, nicht wahr?

Aus diesem Grund ist es auch nicht verwunderlich, dass sich 63 Prozent der Teilnehmer wünschen, die Zeit der Zustellung bereits während dem Bestellvorgang möglichst eindeutig festlegen zu können. Dabei gibt es zwei Stellmöglichkeiten: den Tag und die Uhrzeit. Dem Ergebnis der Studie sind Sie gut beraten, beide Parameter in Betracht zu ziehen, denn 85 Prozent sprachen sich dafür aus, zumindest gerne den Tag der Lieferung festlegen zu können, noch ganze 78 Prozent wünschten sich zusätzlich, die Wahl einer konkreten Uhrzeit. Und ganze 38 Prozent bevorzugen außerdem eine Zustellung in den Abendstunden.

Dies macht vor allem Sinn bei besonders großen Produkten, wie bspw. Möbeln. Stellen Sie sich nur vor, Sie bestellen ein Bett und sind bei der Lieferung nicht daheim, weil Sie wie gewöhnlich auch im Büro sitzen. Hier würden Sie sich eine Option für einen Wunschliefertermin loben, wie sie bspw. bereits bei dem Online Shop von Main Möbel vorhanden ist.

Same-Day-Delivery für besonders eilige Bestellungen
Immer größerer Beliebtheit erfreut sich zudem die Same-Day-Delivery, also eine Lieferung noch am selben Tag. Angeboten wird diese Lieferoption bisweilen nur von ein paar großen Online Shops, wie bspw. Amazon, Vodafone oder auch Douglas. Verständlich, dass diese Möglichkeit noch rar ist, da sie logistisch gesehen eine immense Herausforderung darstellt.

Für eShops mit Waren, für die generell kurzfristiger Bedarf besteht, könnte sich die Überlegung jedoch lohnen, sofern die Möglichkeit besteht, einen bestimmten Ballungsraum mit hoher Einwohnerdichte in diesem kurzen Zeitraum beliefern zu können. Gründe für eine Bestellung dieser Lieferart können vor allem Zeitmangel oder auch schlichte Bequemlichkeit sein. Somit fallen alltägliche Gebrauchsgüter wie bspw. Windeln oder auch ein Ersatz für ein kaputtes Ladekabel in diese Kategorie. Ebenfalls hohes Potenzial zeigen Geschenkartikel auf – eben für den Fall, dass es einfach mal vergessen wurde.

Kaufabbrüche vermeiden und Retourenquote verringern durch passende Lieferoptionen
Falls Sie noch immer am Überlegen sind, ob Sie die Wunschlieferung in Ihr Repertoire aufnehmen möchten, lassen Sie uns Ihnen noch die folgenden Ergebnisse präsentieren: In der besagten DHL-Studie gaben nämlich 50 Prozent der Befragten an, schon einmal einen Kauf aufgrund unzureichender Lieferoptionen abgebrochen zu haben. Eine schockierend hohe Zahl wie wir finden.

Doch Wunschlieferungen bergen noch mehr Vorteile für Sie: Nicht nur, dass Sie Kaufabbrüche wie bereits oben erwähnt vermeiden können – laut einer Studie des EHI Retail Institute sind sich 44 Prozent der befragten Online Händler sicher, das eine schnelle und zuverlässige Lieferung die Retourenquote verringern kann und mit der Bestimmung der Lieferzeit der Customer-Lifetime-Value sowie der Return-on-Marketing-Investment signifikant steigen. Warum? Weil eine Refinanzierung der Kosten für die Kundengewinnung so schneller von Statten geht.

Wenn Sie sich nun fragen, wie Sie Wunschliefertermine auch in Ihrem eShop integrieren können, dann besuchen Sie uns auf www.webda.de oder kontaktieren Sie uns direkt unter info@webda.de

Ihr webDa Medien GmbH Team!