Magento 2 – Das Onlineshopsystem für höchste Ansprüche

28. Mai 2019 / Kategorie E-Commerce Onlineshop
magento2

Wer im E-Commerce tätig werden will, benötigt einen Onlineshop. Doch die Auswahl an der passenden Softwarelösung für den Onlinehandel ist groß. Die Auswahlkriterien sind mitunter sehr komplex, jedes Unternehmen hat einen individuellen Anforderungskatalog. In unserem Beitrag erfahren Sie, welche Funktionalitäten Sie für Ihr E-Commerce-Projekt benötigen um die täglichen Abläufe reibungslos zu gewährleisten.

Was ist Magento 2?
Magento 2 ist das weltweit führende Shopsystem, das von mittelgroßen Unternehmen bis hin zu internationalen Großkonzernen gleichermaßen verwendet wird. Die Software ist modular aufgebaut – das bedeutet, dass der Nutzer das System je nach Bedarf völlig frei erweitern kann. So wird eine hohe Skalierbarkeit bei sich verändernden Anforderungen ermöglicht. Die große Funktionsvielfalt sichert Flexibilität und liefert ein attraktives System für verschiedene Business-Modelle. Das Basismodell von Magento 2 steht als kostenlose Open Source mit den nötigsten Funktionalitäten zur Verfügung – ein Payment Gateway zur Bezahlung, ein Katalogmanagement-Modul, die Integration von Logistik-Dienstleistern und einige weitere Funktionen sind hier bereits inklusive. Das kostenpflichtige Magento Commerce bietet dann zahlreiche Erweiterungen, von B2B- und Social Media-Modulen bis hin zum Content Management-System und vieles mehr. Magento 2 stellt eine Allround-Lösung dar – sei es für das kleine Unternehmen mit Wachstumspotenzial oder für den internationalen Konzern, der Umsatzzahlen in Millionenhöhe einfährt. Die flexible Software ermöglicht es, das Shopsystem in Sachen Funktionalität, Aussehen und Verhalten an die jeweiligen Anforderungen des Unternehmens und der Kunden anzupassen. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen, wo Wachstumspotenzial vorhanden ist, hält man sich alle Möglichkeiten für die Zukunft offen.

Für wen ist Magento 2 geeignet?
Wer seinen Shop alleine betreiben will, nur wenige Produkte vertreibt und keinen Bedarf an Möglichkeiten wie externer Lagerhaltung und einer globalen Verfügbarkeit hat, kann Magento 2 zwar auch nutzen – jedoch genauso gut kleinere Systeme wie WooCommerce, die durch die Reduzierung auf grundlegende Funktionen eine etwas einfachere Handhabung mit sich bringen. Bei einer größeren Produktpalette, mittleren Unternehmen mit Aussicht auf Expansion in der Zukunft oder bei Großkonzernen ist Magento 2 die optimale E-Commerce-Plattform.

Magento 2, Shopware & WooCommerce im Vergleich
Der große Funktionsumfang mit unzähligen Modulen, die zur Erweiterung bereitstehen, macht Magento 2 zum überzeugenden Alleskönner. Auch Shopware basiert auf einem modularen System, das beliebig erweiterbar ist. Die deutsche Entwicklung bietet zahlreiche Plugins zur Anpassung der Software an die jeweiligen Bedürfnisse. Magento 2 und Shopware enthalten SEO- und Marketing-Tools, die z. B. die automatische Generierung von relevanten Keywords und die problemlose Umsetzung von Marketingkonzepten realisieren. Beide Softwares bieten zudem eine Multishop-Funktion mit zentraler Verwaltung, um die Produkte mehreren Zielgruppen anzubieten. WooCommerce bietet im Vergleich zu den beiden Konkurrenten einen geringeren Funktionsumfang, der sich dadurch für kleine Unternehmen mit überschaubarer Produktpalette anbietet. Schon hier dürfte klar sein: Der Vergleich zu den beiden hier vorgestellten Alternativen endet für WooCommerce ab dem Punkt, an dem die Ansprüche an das Shopsystem steigen und es einer Erweiterung der grundlegenden Funktionen bedarf.
Bei der Usability für den Shop-Betreiber zeigt sich im Vergleich der Vorteil von WooCommerce: Die Bedienung ist benutzerfreundlich und auch für Einsteiger nachvollziehbar, die Möglichkeiten des Systems beschränken sich auf das Nötigste. Wer einen kleinen Shop betreibt und Neuling im E-Commerce ist, erhält hier eine einfache Software, die mit einer übersichtlichen Darstellung und leichten Verwaltungsfunktionen überzeugt. Magento 2 und Shopware sind je nach gewähltem Funktionsumfang nur bedingt für Einsteiger zu empfehlen – wer individuelle Anpassungen und Templates umsetzen will, benötigt rudimentäre Programmierkenntnisse und sollte hier immer auf das Know-How eines erfahrenen Dienstleisters zurückgreifen.

Fazit
Was das Ausmaß an unterschiedlichen Modulen und deren Qualität angeht, hebt sich Magento 2 von der Konkurrenz ab. Zwar basieren auch Softwares wie Shopware auf einem modularen System, aber keine erreicht dabei die Qualität und den Umfang des Marktführers. Shopware und Magento 2 glänzen beide mit einer guten Usability – WooCommerce zeigt sich aber auch aufgrund des kompakteren Funktionsumfangs am benutzerfreundlichsten und bietet eine optimale Alternative für E-Commerce-Einsteiger. Letztendlich entscheiden die jeweiligen Anforderungen an das Shopsystem, welche Software die geeignete Wahl ist.

Magento 2 entspricht Ihrem Anforderungsprofil? Dann kontaktieren Sie uns jetzt für eine unverbindliche Beratung unter ✉️ info@webda.de oder 📞 0951/ 700990.